Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

“How & Why”

Die großen Fragen “Was genau ist der Dienst Internet-Komitee” und “Was hat es mit CoDA-Labs (Labor) auf sich” wollen wir auf dieser Seite genauer betrachten und erläutern.

Das Internet-Komitee ist ein Dienst im GDA

Damit ist dieser Dienst besonderen Eigenschaften unterworfen:

  • dient CoDA-Deutschland – also der Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum
  • wird gewählt und durch die Gruppensprecher bestätigt
  • nimmt verbindlich an allen GDA-Meetings teil
  • trägt die Verantwortung für den Dienst
  • gibt die verbindliche Zusage für eine Dienstzeit von 2-3 Jahren

CoDA-Labs ist dagegen eher wie eine Fabrik-Etage, ein Labor, eine Werkstatt

Hier arbeiten – bildlich beschrieben – Teams an verschiedenen Tischen. Kleine, eher lockere Arbeitsgruppen behandeln ihre Themen und Aufgaben. Die Gruppen können:

  • untereinander zusammenarbeiten
  • sich ihre eigene Arbeitsstruktur aufbauen
  • ihre eigenen Termine für Arbeitsmeetings festlegen
  • im Rahmen der realen Möglichkeiten die IT-Infrastruktur von CoDA-Labs nutzen

Selbstverständlich gilt hier die Absprache zur Vermeidung von verschwenderischem Umgang und auch das Zulassen der Koordination über das Internet-Komitee, da alles letztlich im Sinne der CoDA-Gemeinschaft als Ganzen geschuldet ist. Dazu gehört zum Beispiel auch die Nutzung von abgesprochenen Werkzeugen zur Vermeidung von Schatten-IT etc.
Das Motto ist: “Kreative Freiheit – soweit es niemanden anderen gefährdet und einschränkt”

Themenfindung – Arbeitsprozesse

Die Themen ergeben sich entweder über den Bedarf aus der Zusammenarbeit des Dienstes Internet-Komitee und anderen Diensten, so zum Beispiel Fragen rund um die DSGVO, umfangreiche Formulargestaltungen für die CoDA-Deutschland Webseite, Entwicklung einer Meetingsdatenbank zur Vereinfachung von Arbeitsabläufen und zentraler Datenverarbeitung, Server-Administration, Softwarewartung (Updates).

Oder aber Aufgaben und Themen, die durch die AG – Teilnehmer selbst formuliert werden, wie zum Beispiel Ideen zur Gestaltung von Tutorials, Handouts, Kommunikationswege, u.v.m.

Dieser Text ist noch nicht abschließend, kann und wird sich noch verändern. Jedoch stellt er in dieser Fassung schon die konzeptionelle Struktur dar.

Wenn du interessiert bist, melde dich… wir freuen uns auf dich!

Share this Page