/ Oktober 11, 2020/ Allgemein

Geschätzte Lesezeit: ca. < 1 Minute

In Zeiten von höher Gewalt wie Corona, sind Video-Konferenz Anwendungen die Lösung. Doch wie geht das ohne monopolisierende Konzerne?

Wir haben wieder einmal einen weiteren Server angemietet und dort die Videosoftware Jitsi (Open-Source-Software) erfolgreich installiert.

Um mit propitären Lösungen Videokonferenzen (wie zB. Zoom) zu realisieren benötigt man Vollversionen bzw. Lizenzen, die mitunter kostspielig sind.
Bei Open-Source-Lösungen kann man selber direkt an die Entwickler bzw. den betreuenden Projekten spenden. Letztlich kann gerade bei diesen Lizenzen im Nachhinein besser skaliert werden. Einige der Open-Source-Lösungen stehen den propitären Varianten in nichts nach. Manchmal sind diese sogar Trendsetter.

Jitsi ist freie Software und wird bereits von Schulen und sehr vielen weiteren Projekten eingesetzt. Dadurch wird sie weiter erprobt und mit neuen Features ausgestattet und weiter entwickelt.

Wir wünschen euch viel Spaß mit unserem Jitsi-Video-Konferenz-Server.

//Andreas A.

Share this Post