/ Februar 14, 2021/ Berichte

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Vorfreude auf den CoDA-Newsletter – nach langer Vorbereitung wird die CoDA-Gemeinschaft nun endlich über die digitalen Angebote informiert.

Was lange währt..

Seit November 2020 bestehen ja die Videokonferenzserver mit der Software Jitsi-Meet. Demnach ist es möglich, auf datenschutzfreundlichen Servern, die zum einen den Standort Deutschland haben, zum anderen so konfiguriert sind, dass nur ein absolut technisches Mindesmaß an Daten gespeichert wird, Videokonferenzen durchzuführen, die sich hervorragend für virtuelle 12 Schritte Meetings eigenen.

Seit Jahreswechsel gibt es zusätzlich nun auch noch einen BigBlueButton-Server, bei dem man Meetingsräume fest reservieren kann.

Kurze Nutzungsstatistik

  • Jitsi-Meet offen – 3 regelmäßige Meetings, 7 unregelmäßige, anonyme Meetings
  • Jitsi-Meet moderiert – 3 regelmäßige Meetings, 2 Neuanmeldungen
  • BigBlueButton – 4 regelmäßige Meetings

Auf der Übersichtsseite zu Videokonferenzen sind die Möglichkeiten gegenübergestellt.

Außerdem wird der Dienst Internet-Komitee nebst seiner Arbeitsgruppe “CoDA-Labs” vorgestellt und die offizielle Dienstbeschreibung veröffentlicht.

Service … ist Genesung 😉

Sich mit der Gemeinschaft verbunden zu fühlen, etwas zurück zu geben, was man ohne Bedingen zu erfüllen erhalten hat, sich selbst kennenlernen und Grenzen ausloten, sind Dinge, die ich erfahren habe, wenn ich einen Dienst in der Gemeinschaft übernahm.

Ob im Präsenzmeeting den Kaffee-Dienst, Literatur oder Schlüssel.. Kasse, Gruppensprecher.. oder in regionalen Gremien Dienste mit höherer Verantwortung der Gemeinschaft gegenüber. All diese Dienste haben etwas gemeinsam, nämlich das Geben zu praktizieren.

Während dessen kann jeder auch seine eigenen Grenzen und Sichtweisen erfahren, was ist zuviel, was ist “gut gemeint, doch nicht gut getan”, was ist Geduld, was ist Gruppengewissen oder welche Wirkung haben Konsensentscheidungen.

Wenn du Lust hast der CoDA-Gemeinschaft im digitalen Bereich hilfreich zur Seite zu stehen, kannst du auch einfach mal “rein schnuppern”.. als Trainee.

Was gibt es noch?

Die Arbeit an der Meetingsdatenbank schreiten weiter voran. Viele Texte sind im Quell-Code und nur ein Teil davon in Sprachdateien – alle wollen Übersetzt und auf CoDA-Umgebung angepasst werden. Außerdem ist die Integration von Openstreetmap nicht ganz so einfach, wie geplant.

Wenn alles fertig ist, können Meetingslisten erstellt werden, die immer die jeweils aktuellen Daten beinhalten, und das zukünftig auch für Meetings-Gruppen, die ihre eigene Webseite betreiben und dazu WordPress verwenden.
Ebenso eine interaktive Map, mit weitaus mehr Möglichkeiten, als nur das “rein- und raus zoomen”… nämlich “Zeige mir Meetings innerhalb der kommenden 24 Stunden”.

In diesem Sinne…
… “bleibt gesund!”

Gute 24 Stunden
Euer Internet-Komitee

Share this Post